Wissenstransfer

Know-how für pädagogische Fachkräfte

Männer in pädagogischen Berufen sind immer noch die Ausnahme, ebenso die Arbeit mit geschlechterhomogenen Gruppen als sinnvolle Ergänzung zur Koedukation. Um das Bewusstsein für die Chancen von Jungenarbeit und Cross Work zu wecken und zu schärfen, geben wir unser Wissen und Know-how gern weiter.

Für angehende, männliche Fachkräfte, die fachliche Unterstützung suchen oder sich einen kollegialen Austausch wünschen, sind wir Ansprechpartner: Wir beraten und fördern sie und bieten unsere professionelle Hilfe bei der Projektentwicklung. Jugendlichen, jungen und auch lebenserfahrenen Männern, die sich neu orientieren möchten, bieten wir außerdem Praktikumsmöglichkeiten.

Methodentrainings, Sprechstunden und Weiterbildungen

Die Erfahrungen aus unserer praktischen Arbeit mit den Jungengruppen sind Grundlage für halbtägige Methodentrainings, in denen wir den pädagogischen Teams unserer Kooperationspartner unsere Arbeitsweise anhand konkreter Beispiele vermitteln. Erzieherinnen und Erziehern in Ausbildung stehen wir darüber hinaus in regelmäßigen Sprechstunden zur Verfügung.

Des Weiteren bieten wir offene Weiterbildungsseminare zu unterschiedlichen Aspekten der Genderpädagogik an – zum Beispiel „Mit Jungenarbeit beginnen“, „Konzeptentwicklung und Qualitätssicherung in der Jungenarbeit“, „Kampfesspiele“, „Wer ist Mann? Wer ist Krieger? Wer ist Romeo?“, „Umgang mit schwierigen Jungs“ oder „Cross Work“.

Kompetente Seminarleiter aus Cross Work und Jungenarbeit

Um unsere Praxiserfahrung unmittelbar weiterzugeben und authentisch zu vermitteln, leiten unsere männlichen Fachkräfte selbst die Methodentrainings und die Sprechstunden. Alle weiteren Anfragen zur Genderpädagogik und zu unserer Arbeit koordiniert unsere Projektleitung.

Für unser Weiterbildungsangebot gewinnen wir zudem externe Fachreferenten, die als Sozialpädagogen, Bildungsreferenten, Gendertrainer, Jungenarbeiter, Theaterpädagogen, Gestalttherapeuten oder Supervisoren über umfangreiches Know-how und langjährige Praxiserfahrung verfügen. Beispielhaft kooperieren wir hierzu mit der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit NRW, der Fachstelle Jungenarbeit NRW, dem Kraftprotz Bildungsinstitut für Jungen und Männer oder dem import-export-theater.

Auch Sie wollen mehr über Genderpädagogik erfahren und Methoden in der Jungenarbeit und im Cross Work für Mädchen kennenlernen?